*** Die Schluff-Saison 2021 entfällt leider ***

Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie entfällt auch die Schluff-Saison 2021. Eine lückenlose Umsetzung aller geforderten und nötigen Hygienemaßnahmen sowie die gängigen Abstandsregeln, sind in der historischen Eisenbahn leider nicht möglich.

Der Verein Schluff und historische Verkehrsmittel Krefeld e.V. nutzt die Zeit sinnvoll: die historische Dampflok Graf Bismark wird diesen Sommer, früher als geplant, zur Hauptuntersuchung gehen. Ähnlich wie beim TÜV für Autos wird sie hierbei auf Herz und Nieren geprüft. 

Eine solche Hauptuntersuchung ist nicht nur zeit-, sondern auch sehr kostenintensiv. „Wir können jede Unterstützung durch die Wirtschaft und Privatpersonen gebrauchen. Spenden sind herzlich willkommen, um das rollende Denkmal Schluff für Krefeld zu erhalten.“, sagt Guido Stilling, Geschäftsführer Schluff und historische Verkehrsmittel e.V.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Saison 2022 mit einer fitten und komplett überholten Dampflok.

 

 

 

Der Schluff – Krefelds historische Dampfeisenbahn

Der Schluff gehört zu den ältesten Privatbahnen in Deutschland. 1868 wurde die Krefelder Eisenbahn gegründet. Der Name "Schluff" erinnert an das zischende Geräusch der Lok, das dem einer schlurfenden Pantoffel – auf niederrheinisch "Schluffe" – ähnlich ist.

Von dem Streckennetz der bis heute privaten Eisenbahn ist die Verbindung zwischen St. Tönis und Hülser Berg erhalten geblieben. Seit 1980 fährt auf dieser Strecke der Schluff.

Die Schluff-Dampflok Graf Bismarck XV machte sich am 7. September 2021 auf dem Weg nach Meiningen ins Dampflokwerk. Dort wird die Lok in einer Hauptuntersuchung komplett auf Herz und Nieren überprüft. 

 

Patenschaft übernehmen

 

 

Ja, ich möchte den Schluff unterstützen und kaufe Schienenmeter!

Fahrkarten und Preise

 

 

Zu den aktuellen Preisen

Nachwuchs gesucht

 

Werden Sie Zugbegleiter für Krefelds historische Dampfeisenbahn